Agile Leadership

Unterstützer des Agilen Wandels

In der Chemie sind Katalysatoren Stoffe, „die durch ihre Anwesenheit chemische Prozesse beschleunigen, oft erst ermöglichen, und sich dabei nicht aufbrauchen.“

Auch Agile Veränderung braucht solche „Katalysatoren“, die die Veränderungsprozesse von innen heraus positiv beeinflussen und aktiv unterstützen. In diesem Verständnis sind „Agile Katalysatoren“ Menschen, die durch ihre Anwesenheit und ihr kompetentes Wirken den Prozess des agilen Wandels „von innen heraus“, also an der Basis, unterstützen, nachhaltiger machen und so oft erst erfolgreich machen.

Die Teilnehmenden dieses Kurses erwerben hilfreiches Basiswissen und Methodenkompetenzen, um Teams bei einer agilen Veränderung positiv zu beeinflussen und den Prozess der agilen Transformation aktiv und zielgerichtet zu unterstützen. Sie kennen die wesentlichen Konzeptansätze agiler Vorgehensmodelle und verstehen Abgrenzungen und Unterschiede gegenüber „klassischen“ Phasenmodellen und -konzepten.
Sie können agile Arbeitsweisen einführen und anleiten, Motivation und Überzeugungen aktiv fördern sowie Veränderungsprozesse verstehen und begleiten.

Umfang:24 Lektionen (a 45 min)

Aktuell wird dieses Seminar auch online als „Virtual Interactual Lecture“ durchgeführt.

Dieser Kurs wird in Kooperation mit dem  Institut für berufliche Aus- und Weiterbildung (IBAW) angeboten.


Kursinhalt​​

  • Der Kontext der digitalen Transformation
    Wechselwirkung von digitaler Transformation und agiler Entwicklung
  • Methoden für agile Vorgehensmodelle
    Arbeit mit Kanbans & Backlogs
    Priorisierung
    Transparenz, Pull und Selbstorganisation
    Team Meetings und Standups
    Retrospektiven
    Das Konzept SCRUM – Prinzipien, Werte, Rituale und Tools
  • Management 3.0
    Servant Leadership
    Selbstorganisierte Teams
    PriorisierungTransparenz
    Fehlerkultur
    IIterativ Erfolg haben
  • Lean Principles
    Lean Basics
    Kaizen
    Focus on Value
  • Einfluss von Agile auf ITIL & Co
    ITIL4 und Agile
    DevOps und Agile
  • Soziale Systeme
    Gruppendynamik – Velocity, Motivation, Flow
    Teamentwicklung – Selbstorganisation und Gruppenverantwortung
    Neue Teamrollen und Change – Konfliktwahrnehmung und -vermeidung
  • Psychologie und Verhalten
    Grundlagen der Kommunikation
    Konflikte und Eskalationen – erkennen und handhaben
    Matrixmodelle zu Verhalten und Kompetenzen
  • Best Practices und Trends im Veränderungsmanagement
    Veränderungsprozess-Modelle nach Kotter und Lewin
    Besonderheiten im Kontext Agile Transformation
    Partizipative Konzepte im Veränderungsprozess
  • Mentale Fitness
    Selbstwahrnehmung und Selbstorganisation
    Der eigene Führungsstil
    Individuelles Zeit- und Taskmanagement
    Konzentraion auf das Wesentliche