Hybrider Unterricht – Chance oder Überforderung

Unterrichten in der virtuellen Welt – aber wie?
„Fernunterricht“, „Unterricht im Virtuellen Klassenraum“, „Remote Unterricht“, „Interactice Virtual Lecture“ … aktuell gibt es viele Begriffe für die Anforderung, den Unterricht in die „virtuelle Welt“ zu verlagern.
Wie weiter, wenn ganze Klassen, einzelne Schülerinnen und Schüler oder gar Lehrkräfte wegen Quarantaine der Schule fernbleiben müssen und somit der Unterricht online weitergeführt werden soll?

Die „Hybrid-Falle“ – Einfach Online-Unterricht in den traditionellen Klassenraum integrieren?

Ein neuer Begriff ist aufgetaucht und wird immer häufiger angeführt: „Hybrider Unterricht“.
Damit soll die Antwort auf alle möglichen Szenarien gefunden werden:

  • Einzelne Schülerinnen und Schüler müssen der Schule fernbleiben und werden „remote“ in das Unterrichtsgeschehen eingebunden
    („Quarantäne-Szenario“)
  • Die Lehrkraft muss der Schule fernbleiben und führt den Unterricht für die in der Schule präsente Klasse remote durch
    („Quarantäne-Szenario“)
  • Lehrkraft und Klasse müssen der Schule fernbleiben – der Unterricht wird komplett remote durchgeführt
    („Lock Down Szenario“)

Wir verstehen die aktuelle Situation als grossartige Chance, unsere Bildungsangebote zu öffnen und weiter zu entwickeln, sehen jedoch auch die komplexen Anforderungen und Fragen, die sich für Lehrkräfte und Schüler ergeben.
Dieser Impuls-Workshop befasst sich mit der Fragestellung, was sich hinter der Konzeptidee „Hybrider Unterricht“ verbirgt, welche Möglichkeiten sich eröffnen und welche Hürden und Herausforderungen gemeistert werden müssen.
Und … auch erste Best Practices und nützliche Konzeptideen gehören zum Programm.

Es geht um …
  • Begriffe und Missverständnisse
    Virtuell unterrichten, Hybrider Unterricht, Digitalisierte Schulen & Co
    Begriffsklärung und Abgrenzung
  • „Hybrider Unterricht“ – Konzept und Methode
  • Hürden und Schwierigkeiten
    „Hyper-Transparenz“ im Netz – Lehrkräfte auf der Bühne?
    „Das Schwinden der Sinne“ – eingeschränkte Kommunikation im virtuellen Raum
    Die Technik-Hürde
    Notwendige Lern- u. Arbeitskompetenzen
    Das unbarmherzige Netz – unfreiwillige Social Media-Stars
    Zeitverlust durch virtuellen Unterricht
    Juristische Fallstricke
  • Die drei Säulen der Digitalisierung
    Digitale Medien im analogen Unterricht
    Online-Unterricht
    Digitale Administrations- und Organisationsplattformen
  • Methodische Ansätze und komplementäre Konzepte
    Autodidaktik, Projektarbeit, Elearning, Virtual Classroom etc. – wie „mischbar“ sind die Konzepte?
    Potenzial und neue Möglichkeiten
  • Praktikable Vorgehensmodelle
    Konzept-Switch vs. Konzept-Mix
    Kompetenz-Aufbau: Collaboratives Arbeiten
    Kompetenz-Aufbau: Lern- und Arbeitskompetenzen
    Neue Konzeptansätze der Methodik & Didaktik
    „Sanfte Migration“
  • Erfahrungen, Dos & Don’ts

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

… ein thematischer „Think Tank“ ist ein spezielles Format kreativer Impuls-Workshops für Kunden, Partner, Freunde und interessierte Gäste.
Hier werden aktuelle Themen, innovative Ideen und Lösungen vorgestellt und diskutiert.

„Über Theorie reden viele – Wir machen Praxis!“